Ahlbecker Seebrücke Usedom
Ostseehotel Ahlbeck
Wasserschloss Mellenthin Usedom
Ostsee Ahlbeck SEETELHOTEL Ostseehotel Ahlbeck
Ostseehotel Ahlbeck
Ostseehotel Ahlbeck
Ostseehotel Ahlbeck
SEETELHOTEL Ostseehotel Ahlbeck

Künstler und Literaten auf Usedom

Busreise ab Berlin

Reise-Highlights:

  • 4 Übernachtungen im Ostseehotel Ahlbeck
  • Besuch Hans-Werner-Richter Haus mit Vortrag
  • Tagesausflug nach Misdroy und Insel Wolin
5 Tage
Ostseehotel Ahlbeck, Doppelzimmer Meerblick
Bis zu  -50 € RABATT
Aborabatt bis 25.09.
ab 1.085 € p.P. 1.135 € p.P. zur Buchung

Buchungskalender 5 Tage Busreise

September
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
    ab 1.085 €
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
Oktober
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
November
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
Dezember
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Künstler und Literaten auf Usedom

Busreise ab Berlin

Auf 42 sagenhaften Kilometern säumt der Strand das Blau der Ostsee von Peenemünde bis nach Ahlbeck, fein, weiß und bis zu 70 Meter breit. Die Insel Usedom bietet die meisten Sonnenstunden pro Jahr in Deutschland und hat das ganze Jahr Saison. Aber auch Dichter, Denker und Künstler zog die Insel Usedom in ihren Bann. Sie alle fanden auf der Insel eine nahezu unendliche Ruhe, die für sie zur Quelle der Inspiration wurde. Gehen Sie mit der Tagesspiegel-Redakteurin Dr. Dorothee Nolte auf Spurensuche, denn große Künstler und Literaten, wie Lyonel Feininger, Maxim Gorki, Thomas Mann, Theodor Fontane, Carola Stern und Otto Niemeyer-Holstein haben uns ihr kulturelles Erbe hinterlassen. Die eleganten "Kaiserbäder" Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin, die sich um den Unesco-Weltkulturerbestatus bewerben werden, erwarten Sie mit mondäner Jahrhundert- wendearchitektur und dem Flair dreier Seebrücken. Nicht minder reizvoll sind die angrenzenden Küstenwälder, das weite hügelige Land, saftige Wiesen und Wälder sowie kleinere und größere Seen und die malerischen Buchten an den Boddengewässern. Sie wohnen in einem traditionsreichen Hotel direkt an der Strand- promenade von Ahlbeck, schlafen ein mit dem Rauschen der Ostseewellen und starten erholt zu kleinen Ausflügen, um die Region und ihre Künstler besser kennenzulernen.


Reiseverlauf

1. Tag, Mittwoch, 25.09.2024

Anreise

Um 09.00 Uhr begrüßt Sie Ihre Reisebegleitung Dorothee Nolte und Sie starten die Leserreise im bequemen Reisebus nach Usedom. Auf dem Weg stimmt Ihre Reisebegleitung Sie mit literarischen Texten aus der Feder berühmter Usedom-Besucher auf Ihren Aufenthalt ein. Sie erreichen das Seeheilbad Ahlbeck, welches zu den beliebtesten Bädern an der Ostsee gehört, und beziehen Ihre Zimmer im traditionsreichen Ostseehotel. Hier erwarten Sie liebevoller Service, gute bodenständige Küche und eine ungezwungene Atmosphäre. Gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Jana Olschewski begeben Sie sich gegen 16.00 Uhr auf einen geführten Spaziergang entlang der architektonischen Besonder- heiten von Ahlbeck und erfahren mehr über die berühmten Besucher des Ortes. Seit jeher übten die Seebäder eine magische Anziehungskraft auf bekannte Künstler aus. Die Brüder Mann, Maxim Gorki, Leo Tolstoi oder Johann Strauß flanierten hier ebenfalls vorbei an beeindruckenden Villen der Gründerzeit, atmeten würzige Seeluft und fühlten den Geist eines goldenen Zeitalters, den sie auch in ihren Werken festhielten. Spazieren Sie entlang den Ahlbecker Strandvillen in hellem Weiß, den kleinen Holzelementen an den Fenstern, verspielten Giebeln und stolzen Säulen und lauschen Sie den Geschichten der Kunsthistorikerin, die sie in die Bäderarchitektur und die Weltkulturerbe-Bewerbung einführt. Im Anschluss haben Sie Zeit zur freien Verfügung für einen ersten Spaziergang entlang der Promenade. Am Abend genießen Sie im Hotelrestaurant regionale und internationale Köstlichkeiten vom reichhaltigen Buffet mit Blick auf die Ostsee.

2. Tag, Donnerstag, 26.09.2024

Heringsdorf, Hans-Werner Richter Haus & Villa Irmgard

Nach dem Frühstück lernen Sie Ihre örtliche Gästeführerin kennen, die Sie die nächsten Tage begleitet, und es geht gegen 09.00 Uhr nach Heringsdorf mit seiner beeindruckenden Seebrücke. Keine deutsche Seebrücke ist länger und sie stellt mit einer Länge von 508 Metern einen kleinen Rekord auf. Fast unwirklich schön wirken die noblen Villen mit den Säulen und Freitreppen inmitten der weiten Parklandschaften entlang der Promenade.

Bei einem kleinen Rundgang lernen Sie das beschauliche Städtchen kennen. Im Anschluss fahren Sie nach Bansin. Auch dieses Seebad besticht mit einer schönen Natur, einer Seebrücke und einer angrenzenden Promenade, die so typisch für die Ostseebäder ist, sowie mit der malerischen Bäderarchitektur. Hier lernen Sie Frau Mantey kennen, der Sie mit Leben und Werk Hans Werner Richters vertraut macht. Das Hans-Werner-Richter-Haus, ein ehemaliges Feuerwehrhaus, ist ein Museum, das an den 1908 bei Bansin geborenen Schriftsteller erinnert und seinen Nachlass beherbergt. Es wurde im Jahr 2000 als Literaturhaus für den vielfach preisgekrönten Schriftsteller eingeweiht. Bekanntheit erlangte Richter vor allem als Initiator der Schriftstellervereinigung Gruppe 47. Unter diesem Namen werden die Teilnehmer an den deutschsprachigen Schriftstellertreffen bezeichnet, zu denen Hans Werner Richter von 1947 bis 1967 einlud. Sie gilt als die wichtigste bundesdeutsche Schriftstellergruppierung der Nachkriegszeit. Richter hinterließ auch humorvolle Texte über seine Heimat, zum Beispiel "Deutschland deine Pommern – Wahrheiten, Lügen und schlitzohriges Gerede" (1990). Im Anschluss spazieren Sie gemeinsam zur Seepromenade von Bansin und haben Zeit für eine kurze Mittagspause.

Um 15.00 Uhr sind Sie im Heimatmuseum “Villa Irmgard” zu einem Besuch angemeldet. Sie ist ein echtes Original, das einst als Gästehaus in neoklassizistischem Stil erbaut wurde und mit vielen Jugendstil-Elementen veredelt wurde. Ihr bisher prominentester Gast war sicherlich der russische Schriftsteller Maxim Gorki. Er logierte in ihr samt seinen Kindern gleich über mehrere Monate – von Mai bis September 1922, um sich an der Ostsee von seiner Tuberkuloseerkrankung zu erholen. Während seines Aufenthaltes arbeitete er, pflegte regen Briefwechsel mit seinen russischen und französischen Freunden und ließ sich vom Leben in den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin reichlich inspirieren. Hier empfing er auch Alexei Nikolajewitsch Tolstoi und den Opernsänger Fjodor Iwanowitsch Schaljapin. Als hätte der Schriftsteller den Raum just für einen Strandspaziergang verlassen, sind seine Wohn- und Arbeitsräume zum Teil unverändert auch heute noch zu besichtigen. Danach geht es mit dem Bus zurück ins Hotel. Zum Abendessen werden Sie heute im 5-Sterne Hotel Ahlbecker Hof erwartet. Das Seehotel Ahlbecker Hof aus dem Jahr 1890 begeistert durch eine schöne historische Fassade, einen herrlichen Blick auf die Ostsee und exzellentes Essen im eleganten Restaurant. Nach dem Abendessen treffen Sie Fritz Spalink, der als Ortschronist mehrere Bücher über Heringsdorf, auch über die jüdische Geschichte des Orts, geschrieben hat. In einem Vortrag gibt er Ihnen besondere Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart des vornehmsten der drei Kaiserbäder.

3. Tag, Freitag, 27.09.2024

Atelier Otto Niemeyer-Holstein & Wasserschloss Mellenthin

Gemeinsam begeben Sie sich nach dem Frühstück um 09.30 Uhr nach Lüttenort. Es könnte keine trefflichere Bezeichnung für diesen Ort zwischen Koserow und Zempin unweit der Usedomer Küste geben. Hier, wo die Insel am schmalsten ist, schuf sich einer der bekanntesten Künstler im Nordosten Deutschlands, Otto Niemeyer-Holstein, seinen ganz persönlichen Rückzugsort und seine Wahlheimat. In den frühen 30er Jahren des 20. Jahrhunderts legte er hier mit seinem Segelboot, dem „Lütten“ an, welches dem Ort dann auch den Namen gab. Er kaufte für sich, seine Frau Anneliese und seinen Sohn aus erster Ehe eine kleine Brache und lebte mit seiner kleinen Familie in einem ausrangierten S-Bahn-Wagen, den er später mit weiteren Gebäuden umbaute. Täglich spazierte der Maler zum nur wenige Meter entfernten Strand, wo er seine Gedanken in der Weite der Ostsee schweifen ließ. „Der Strand ist meine große Geliebte“, hat Niemeyer-Holstein einmal gesagt. Dem Wunsch Otto Niemeyer-Holsteins folgend, ist seine Wohn- und Arbeitsstätte so erhalten geblieben, wie er sie verlassen hat. Noch heute sehen Sie sein Atelier mit der unvollendeten Arbeit auf der Staffelei. Es scheint, als hätte Niemeyer die Pinsel nur kurz abgelegt, um nach einem Spazier- gang weiter zu malen. Niemeyers Anwesen erinnert mit seiner außergewöhnlichen Architektur und der Anlage des Gartens an ein einziges Kunstwerk. In der Galerie erinnern die Bilder an der Wand an das künstlerische Leben des Künstlers, dessen Geist noch heute über Lüttenort zu schweben scheint. Das Örtchen liegt an der schmalsten Stelle von Usedom. Einerseits befindet sich das Achterwasser, andererseits die Ostsee, nur durch Bundesstraße und Deich getrennt. Koserow glänzt aber nicht nur mit weißen Stränden, saftigen Wiesen und Wäldern, sondern auch mit dem „Streckelsberg“ – eine Erhebung, die eine atemberaubende Sicht auf das Meer bietet. An den Koserower Salzhütten legen Sie eine kurze Mittagspause ein. Die Salzhütten entstanden um 1820 und dienten dazu, steuerfreies Salz zu lagern, mit dem der Fischfang als Lebensgrundlage der Fischer haltbar gemacht wurde. Im Anschluss geht es über das Achterland weiter auf den Spuren ihrer berühmten Gäste und Bewohner. Sie besuchen die St. Petri-Kirche in Benz mit ihrer interessanten Deckenmalerei mit 148 Sternen und 64 Rosen. Nach einem Fotostopp am Stolper Schloss kehren Sie um 14.30 Uhr auf eine Kaffeepause im Wasserschloss Mellenthin ein. Das ehrwürdige Ensemble aus dem Jahre 1575 liegt mitten im Naturschutzpark Insel Usedom. Hier siedelte einst der slawische Stamm der Lutizen, die im so genannten Borgwald eine Höhenburg errichteten, deren Reste heute als „Schwedenschanze“ bezeichnet werden. Sie genießen frische Waffeln aus der Schlossküche, bevor es zurück nach Ahlbeck geht. Beim Abendessen im Hotel klingt der letzte Reisetag gemütlich aus.

4. Tag, Samstag, 28.09.2024

Misdroy & Insel Wolin

Der heutige Tagesausflug bringt Sie auf die polnische Seite der Insel. Durch den neuerbauten Swinetunnel fahren Sie unter der Swine Richtung Misdroy, ein bezaubernder Badeort an der polnischen Ostseeküste. Die Stadt ist umgeben von schönen Wäldern und liegt auf der Insel Wollin direkt an der Pommerschen Bucht. Das saubere Gewässer, das heilsame Mikroklima und die wilde Natur machen den kleinen Ort in Polen so beliebt. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrer Gästeführerin die vielen eleganten Gebäude im Bäderstil entlang der Uferpromenade, die die Glanzzeit des Badeorts in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts widerspiegeln. Einige dieser Villen wurden sorgfältig restauriert und dienen heute als Hotels und Restaurants. Genießen Sie die besondere Stimmung des kleinen Seebades und flanieren Sie über die zweitlängste Seebrücke Polens. Nach dem Stadtrundgang in Misdroy, fahren Sie weiter durch die Naturschönheiten und die reizvolle Landschaft der Insel Wolin, die mit einer Fläche von 265 km² die größte Insel Polens ist und durch Wälder mit alten Bäumen und Seen geprägt ist. Ein Teil der Insel ist bereits zum Nationalpark erklärt worden. Am späten Nachmittag kehren Sie über Lubin zurück nach Ahlbeck. Der Abend steht zur freien Verfügung.

5. Tag, Sonntag, 29.09.2024

Zinnowitz & Heimreise

Sie schlemmen noch einmal am reichhaltigen Frühstücksbuffet, bevor Sie der Bus gegen 09.30 Uhr nach Zinnowitz fährt. Hier besuchen Sie das Heimatmuseum. Das Museum im Bahnhof bietet eine interessante Ausstellung zur Heimat- und Eisenbahngeschichte. Thematische Schwerpunkte sind die Entwicklung des Ortes vom Fischerdorf zum Ostseebad, Zinnowitz in der Zeit der beiden Weltkriege und in der DDR. Veranschaulicht wird die Darstellung der Ortsgeschichte durch Dokumente, Ansichtskarten und vielen Ausstellungsgegenständen. Dargestellt werden auch die Entwicklung von Fischerei, Seebäderdampfschiffsverkehr, Marineschifffahrt sowie die Anfänge des Badewesens und das Leben des Widerstandskämpfers Johannester-Morsche. Eine Bernstein- ausstellung und viele interessante Naturfotos ergänzen die Vielseitigkeit des Museums.Es bleibt noch Zeit für einen Bummel in Zinnowitz, bevor es um 13.00 Uhr wieder in Richtung Heimat geht.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!


Ihre Unterkunft

Ostseehotel Ahlbeck

Das traditionsreiche 4-Sterne Ostseehotel Ahlbeck mit seiner historischen Fassade erwartet Sie in direkt an der Strandprome-nade im Kaiserbad Ahlbeck nur wenige Schritte von der berühm-ten Seebrücke entfernt. Die 69 Hotelzimmer verfügen alle über einen Zimmersafe, kostenfreies WLAN und Flachbild-TV mit Sky. Im Restaurant „Dünenblick“ stärken Sie sich mit Blick auf die Ostsee beim reichhaltigen Frühstücksbuffet und werden am Abend mit regionalen und internationalen Spezialitäten ver-wöhnt. Eine Hotelbar mit Loungebereich lädt zum „Verdauungs-Schnäpschen“. Im Schwimmbadbereich mit Sauna, Dampf- und Schwitzbad sowie einem orientalischen Ruhebereich können Sie herrlich entspannen und die Seele baumeln lassen. Wer neben der Entspannung auch vital sein möchte, kann dies mit einem Vitaltrainer tun. Dazu bieten das Hotel gegen Aufpreis Personal Training, Wassergymnastik, Tai Chi/ Qi Gong-Kurse und Nordic Walking an.


Reiseinformationen

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.

Reiseinformationen - mit allen Terminen

Künstler und Literaten auf Usedom

Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung der Reise beträgt 28 Personen. Wir werden Sie spätestens 3 Wochen vor Reisetermin informieren, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Gruppengröße

Die Gruppengröße kann bei dieser Reise bis zu ca. 35 Teilnehmer betragen.

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass die Rundgänge teilweise auf Kopfsteinpflaster stattfinden. Bitte nehmen Sie geeignetes Schuhwerk mit.


Ihr Reiseveranstalter

M-TOURS Erlebnisreisen GmbH

Große Str. 17-19
49074 Osnabrück

0541 - 98109100

info@m-tours.de

Es gelten die aktuellen Reisebedingungen der M-TOURS Erlebnisreisen GmbH.


Leistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Berlin-Hauptbahnhof
  • Reisebegleitung durch die Tagesspiegel-Redakteurin
  • Frau Dr. Dorothee Nolte
  • 4 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im 4-Sterne Ostseehotel Ahlbeck
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen im Ahlbecker Hof mit Lesung
  • Geführter Spaziergang durch das Ostseebad Ahlbeck mit der Kunsthistorikerin Jana Olschewski
  • Besuch Hans-Werner-Richter Haus mit Vortrag
  • Besuch Villa Irmgard
  • Tagesausflug mit Stopp an den Koserower Salzhütten, Eintritt / Führung im Atelier von Otto-Niemeyer-Holstein und Fahrt in den Süden Usedoms mit Benzer Kirche, Kaffeetafel mit hausgemachten Waffeln im Wasserschloss Mellenthin
  • Tagesausflug nach Misdroy und Insel Wolin
  • Eintritt Heimatmuseum Zinnowitz
  • Verschiedene Lesungen und Gespräche mit Fr. Dr. Dorothee Nolte
  • M-Tours Reisebegleitung
  • Freie Nutzung des Wellnessbereiches im Hotel

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Kurtaxe (3,10 € p.P./Nacht)
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen

Persönliche Beratung

Wertvolle Tipps für Ihre nächste Reise. Wir helfen Ihnen dabei, Ihren Traumurlaub zu finden und zu planen.

0541 - 98109100
Mo. bis Fr. 9:00 - 16:00 Uhr

Termin vereinbaren

Künstler und Literaten auf Usedom
5 Tage - ab 1.085 € p.P.

ab 1.085 € p.P. 1.135 € -50 €
Aborabatt bis 25.09.


Kunden buchten auch:

Ostseeträume

Flusskreuzfahrt Berlin - Ostseeinseln - Stralsund mit der MS SWISS RUBY


8 Tage - Vollpension schon ab 1.970 € p.P.
Jetzt Buchen