Angebot merken

Dresden - Barockstadt & Sächsische Schweiz

Busreise ab Bassum, Twistringen, Harpstedt, Achim und Syke

5 Tage

Reise-Highlights:

  • Busanreise ab Harpstedt, Bassum, Twistringen, Syke und Achim
  • Besuch der Frauenkirche mit Kirchenführung
  • 1 x Abendessen im Gewölberestaurant Pulverturm mit Dresdner Trichtertrinken

Buchungspaket
17.07. - 21.07.2022 (Dresden - Barockstadt & Sächsische Schweiz / Kreiszeitung)
5 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
Reisetyp: Busreise
699,- €
17.07. - 21.07.2022 (Dresden - Barockstadt & Sächsische Schweiz / Kreiszeitung)
5 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
Reisetyp: Busreise
789,- €

Dresden - Barockstadt & Sächsische Schweiz

Busreise ab Bassum, Twistringen, Harpstedt, Achim und Syke

Reiseart
Busreisen
Zielgebiet
Deutschland » Städte » Dresden
Einleitung

Seit dem 19. Jahrhundert trägt Dresden den klangvollen Beinamen „Elbflorenz“. Schließlich ist die sächsische Landeshauptstadt ein Synonym für imposante Prachtbauten und Schlösser aus der Barockzeit. Besuchen Sie Dresden und erleben Sie die kulturellen Highlights der Region. In Dresden selbst präsentiert die Gemäldegalerie „Alte Meister“ endlich nach siebenjähriger Umbauzeit die komplette Sammlung im Semperbau am Zwinger und auch die Paraderäume August des Starken im Residenzschloss wurden ebenfalls endlich für Besucher geöffnet.

Reise-Info

Sonntag, 17.07.2022
Anreise & Stadtspaziergang

Am Morgen starten Sie Ihre Reise im komfortablen Reisebus und erreichen am Nachmittag die Barockstadt Dresden. Sie beziehen Ihre eleganten Zimmer im Maritim Hotel direkt am Elbufer und lernen Ihre Gästeführerin kennen, die Sie in den nächsten Tagen begleiten wird. Gemeinsam begeben Sie sich auf einen geführten Spaziergang durch das historische Dresden - entlang aller wichtigen Sehenswürdigkeiten der barocken Innenstadt. Zurück im Hotel nehmen Sie ein Abendessen ein und lassen den Anreisetag gesellig ausklingen.

Montag, 18.07.2022
Frauenkirche & Residenzschloss

Sie genießen ausgiebig das Frühstück und besuchen um 10.00 Uhr die weltbekannte Frauenkirche, einer der eindrucksvollsten und prächtigsten Kirchenbauten der Welt. Bei der Bombardierung im Februar 1945 komplett zerstört konnten die Ruinen noch bis 2005 als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung besichtigt werden. Mittlerweile präsentiert sich die Frauenkirche wieder im alten Glanz und dient als weltweites Symbol für Frieden und Wiederaufbau. Der erfahrene Kirchenführer wird Ihnen Wissenswertes über den Wiederaufbau über die Kirche berichten. Von hier aus geht es zum Residenzschloss. Es zählt zu den prächtigsten und bedeutendsten Schloss-Bauten der Renaissance in Deutschland. Denn seit 1485 war Dresden ständige Residenz sächsischer Fürsten, Kurfürsten und Könige. Sie besichtigen unter anderem die Räumlichkeiten des Grünen Gewölbes. Bereits 1724 waren die Räume des Grünen Gewölbes für ein exklusives Publikum öffentlich zugänglich - schon damals nur in kleinen Gruppen und, so der Wunsch des Königs, mit sauberer Kleidung. Es ist die Schatzkammer August des Starken, die bewusst auf museale Beschriftungen verzichtet und den Ort dadurch umso authentischer erfahrbar werden lässt. Auf über 200 Quadratmetern erstreckt sich dann der Pretiosensaal, in dem neben den vergoldeten Gefäßen aus Edelsteinen und kostbare Naturalien wie Straußeneiern und Bergkristallen die Porträts der Kurfürsten von Sachsen hängen, die diese Schätze einst erwarben. Zudem besuchen Sie die Königlichen Paraderäume August des Starken, die erst im letzten Jahr wieder zugänglich gemacht wurden. Damit erlebte der 1986 begonnene Wiederaufbau des Dresdner Residenzschlosses seine Krönung. Die repräsentative Raumfolge im Westflügel – vom Kurfürst-König persönlich als zeremonielles Herzstück seiner Residenz konzipiert – führt Sie während des Schlossrundgang zum Höhepunkt fürstlicher Prachtentfaltung. Der restliche Tag steht für eigene Erkundungen in Dresden bereit.

Dienstag, 19.07.2022
Sächsische Schweiz, Schloss Pillnitz & Schifffahrt

Auf Ihrem heutigen Tagesausflug erkunden Sie die Schönheiten des Nationalparks Sächsische Schweiz. Das Gebiet wartet mit einer der spektakulärsten Landschaften Deutschlands auf. Soweit das Auge reicht erheben sich rundherum dicht bewaldete Tafelberge und freistehende Sandsteinfelsen. Durch das schluchtenreiche Tal schlängelt sich die Elbe als blaues Band – vorbei an pittoresken Städtchen und gemütlichen Kurorten. Sie besuchen die Burg Stolpen, berühmt geworden durch das tragische Schicksal einer faszinierenden Frau: der Gräfin von Cosel. 49 Jahre lang war die Mätresse August des Starken auf der Burg gefangen. Bei der Führung erfahren Sie mehr über ihren kometenhaften Aufstieg am Hofe des Sachsenkönigs und Ihrer lebenslangen Haft auf Stolpe. Weiter geht es zur Bastei, der berühmtesten Felsformation der Sächsischen Schweiz. Weltbekannt ist auch der Blick über das Elbtal auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz bis weit in die benachbarte Landschaft des Lausitzer Berglandes und des Osterzgebirges. Über felsige Wege gelangen Sie über die Basteibrücke zur in den Sandstein gehauenen Felsenburg. Als oberen Zugang zur Felsenburg gab es im Mittelalter nur eine hölzerne Zugbrücke. Die heutige steinerne Brücke ist zu einem Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz geworden. 193 Meter über dem Elbstrom, der unmittelbar zu Ihren Füßen fließt, genießen Sie beim Mittagessen den großartigen Landschaftsausblick. Mit dem Bus geht es am Nachmittag zu Schloss Pillnitz. Es gilt als eine der bedeutendsten chinoisen Schlossanlagen in Europa und diente den sächsischen Königen als Sommerresidenz. Nach dem Rundgang durch die prächtigen Gartenanlagen besteigen Sie eines der Elbschiffe. Entlang der Elbauen, der Schifferkirche „Maria am Wasser“, dem „Blauen Wunder“ und der historischen kleinen Elbschlösser geht es gemächlich bis zurück nach Dresden.

Mittwoch, 20.07.2022
Villenviertel, Schloss Wackerbarth & Meissen

Heute erkunden Sie per Bus zunächst das Villenviertel Dresdens. Viele der hochherrschaftlichen Häuser fielen leider dem Krieg zum Opfer, aber die vom Zentrum weiter entfernt liegenden Viertel blieben weitestgehend unzerstört. Danach geht es durch die umliegenden Weinberge und Sie besuchen das Sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth. Bei einer Besichtigung der barocken Schloss- und Gartenanlage mit dem Belvedere erfahren Sie Interessantes über den Weinanbau der Region, die Herstellung und Besonderheiten. Natürlich werden die edlen Weine auch verkostet und ein kleiner Imbiss gereicht. Weiter geht es entlang der Elbe nach Meißen. Die über 1.000 Jahre alte Domstadt gilt als „Wiege Sachsens“ und ist weltbekannt für ihre berühmte Porzellan-Manufaktur. Sie besichtigen die Schauhalle und die Werkstätten. Hier werden Handwerkskunst, Tradition und Tafelkultur erlebbar und in den Schauwerkstätten können Sie die qualitätvolle Handarbeit sehen, durch die das kostbare Porzellan entsteht. Danach spazieren Sie durch die wunderschöne Altstadt von Meißen, die zu Füßen der Albrechtsburg und des Doms liegt. Die Frauenkirche mit ihrem Porzellanglockenspiel, aber auch das historische Rathaus und die Bürgerhäuser aus der Renaissancezeit bieten eine unverwechselbare Kulisse. Zurück in Dresden werden Sie zum Abendessen in einem der schönsten Gewölbekeller der Stadt zum Abendessen erwartet. Hier erleben Sie Geschichte zum Anfassen, während Sie kurfürstlich-sächsisch tafeln. Mägde und Knechte in historischen Gewändern servieren das Essen. Zum Abschluss des Tages darf das Dresdner Trichtertrinken nicht fehlen.

Donnerstag, 21.07.2022
Freizeit & Heimreise

Der Vormittag steht noch einmal für eigene Erkundungen zur Verfügung. Vielleicht besuchen Sie die Gemäldegalerie Alte Meister. Rund um Raffaels „Sixtinische Madonna“, einem der populärsten Kunstwerke der Welt, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein einzigartiger Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte, die sich in kaum einem anderen deutschen Museum so eindrucksvoll und vollständig anhand unbestrittener Schlüsselwerke der jeweiligen Epochen nachvollziehen lässt, wie in Dresden. Diese Besonderheit verdankt die Galerie der zielgerichteten Sammeltätigkeit der sächsischen Kurfürsten, deren beeindruckende Wirkung auch der im 18. Jahrhundert veranlassten einheitlichen Rahmung der Gemälde zu verdanken ist. Zusammen ergibt dies einen überaus prachtvollen Eindruck, der seinesgleichen auf der Welt sucht. Neben der behutsamen, aber entschlossenen Modernisierung des Gebäudes wurden in Hinblick auf die Wiedereröffnung zudem über 20 Meisterwerke sorgfältig restauriert, dazu kommen zahlreiche Rahmenaufarbeitungen und -neuanfertigungen. Gegen Mittag bringt Sie Ihr Bus nach Hause zurück.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Ihr Hotel

Maritim Hotel Dresden

Das Maritim Hotel Dresden liegt direkt an der Elbe und befindet sich nur wenige Gehminuten von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt. Die Zimmer sind elegant eingerichtet und das Restaurant "Wintergarten" bietet kulinarische Speisen aus der regionalen und internationalen Küche. Nach einem ereignisreichen Tag entspannen Sie im großzügigen Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Fitnessraum oder Sie lassen sich bei einer Massage- oder Kosmetikanwendung verwöhnen.

Im Maritim Hotel Dresden erwarten Sie:

  • 328 elegant eingerichtete Zimmer
  • Kostenfreies Internet via WLAN und Kabel
  • Restaurant mit Wintergarten und Elbterrasse
  • Pianobar
  • Großzügiger Wellnessbereich mit Pool, Dampf- und Trockensauna, Sanarium und Fitnessraum
  • Hauseigener Masseur für Orientalische & Ayurveda-Massage
  • Tiefgarage (kostenpflichtig)
  • Check-In: ab 15 Uhr/ Check-Out: bis 12 Uhr
Leistungen
  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne Superior Maritim Hotel Dresden
  • Stadtspaziergang durch die barocke Innenstadt
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • Besuch der Frauenkirche mit Kirchenführung
  • 90-minütige Führung im Residenzschloss Dresden mit Neuem Grünem Gewölbe und den wiedereröffneten königlichen Paraderäumen August des Starken
  • Tagesausflug in die Sächsische Schweiz mit Führung auf Burg Stolpen, Besuch der Bastei mit Mittagessen, Spaziergang im Schlosspark Pillnitz und Schifffahrt auf der Elbe
  • Tagesausflug mit Rundfahrt durch Dresdens Villenviertel, Führung mit 3-er-Weinprobe und Imbiss auf dem Sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth, Spaziergang durch Meißen und Führung in der Porzellan-Manufaktur
  • 1 x Abendessen im Gewölberestaurant Pulverturm mit Dresdner Trichtertrinken
  • Zustiegsorte: Harpstedt, Bassum, Twistringen, Syke und Achim (Rotenburg auf Anfrage)

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Beherbergungssteuer der Stadt Dresden
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen
Allgemeine Hinweise

Teilnahmevoraussetzung

Aufgrund der aktuell geltenden Regelungen bezüglich des Coronavirus ist für diese Reise ein 2G+ Nachweis erforderlich. Dies bedeutet, dass Sie zum Zeitpunkt des Reiseantritts entweder vollständig geimpft oder genesen sein müssen.

Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung der Reise beträgt 25 Personen. Wir werden Sie spätestens 3 Wochen vor Reisetermin informieren, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Gruppengröße

Die Gruppengröße kann bei dieser Reise bis etwa 35 Teilnehmer betragen.

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass die Rundgänge teilweise auf Kopfsteinpflaster stattfinden. Bitte nehmen Sie geeignetes Schuhwerk mit.

Bildnachweis

Martin Lohse, DML Michael R. Hennig, Anja Upmeier DML-BY, TMGS/Sebastian Rose

Reiseveranstalter
M-TOURS Erlebnisreisen GmbH
49074 Osnabrück
Beratungsstelle Berlin
Libauer Straße 21
10245 Berlin

Karte

Reiseinformationen

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.

Reiseinformationen - mit allen Terminen

Dresden - Barockstadt & Sächsische Schweiz / Kreiszeitung

 

Barrierefreie Zugänge für behinderte Personen auf der Reise können nicht gewährleistet werden.
Detaillierte Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Diese reisen könnten Ihnen auch gefallen